brought to you by xanders blog

FREUNDSCHAFTSANFRAGE BESTÄTIGEN?

Die erste eigenproduzierte Serie im deutschen Pay-TV, das mag vieles bedeuten. Zu allerst bedeutet dies: Ich fühlte mich bei den ersten beiden Folgen von „Add A Friend“ verdammt noch mal an Ted und Barney erinnert, der Song aus dem Vorspann hat da auch nicht grade geholfen. Ansonsten sieht man Menschen, die vor dem Computer sitzen und sich per Videochat unterhalten. Oder anders gesagt: Hippe junge Leute sitzen vor ihren Macs, während sie sich per Google+ Hangout unterhalten und Fiji-Wasser trinken. Das klingt zwar jetzt nicht so nach Wahnsinns-Innovation, ist aber im Ergebnis doch ganz lustig und für die kurze Laufzeit von zehn gedrehten Folgen auch ok. Das die zweite Staffel schon in Auftrag gegeben wurde, bevor die erste überhaupt anlief, ist da nur etwas merkwürdig.
Ganz gut (bis jetzt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s